Presseartikel rund um das Team Jünger

Pressespiegel 2016

EPU müssen hart kalkulieren

EPU müssen hart kalkulieren

Ausgabe Nr. 6 im Juni 2016 in der "ECONOVA"

Können Familienangehörige gratis mitarbeiten? Und sollen sie das überhaupt?

Artikel als pdf-download

Steuerzuckerln für Mitarbeiter & Chef

Steuerzuckerln für Mitarbeiter & Chef

Ausgabe Nr. 4 im April 2016 in der "ECONOVA"

Da schnauft nicht nur der Osterhase, weil er die Nester jetzt doppelt verstecken muss, sondern auch die Finanz. Es gibt eine Reihe freiwilliger Zuwendungen an Mitarbeiter, die für Sie voll steuerlich absetzbar sind und bei Ihren Mitarbeitern ohne Abzüge ankommen. Lesen Sie hier, bei welchen Benefits weder Lohnabgaben noch Lohnnebenkosten anfallen und wo Sie strategisch handeln sollten.

Artikel als pdf-download

Wie viel Auto(s) bekommen Sie steuerlich in Ihre Ordination?

Wie viel Auto(s) bekommen Sie steuerlich in Ihre Ordination?

Ausgaben im März 2016 in den

"ÄRZTEKAMMERMITTEILUNGEN" + "ZAHNARZT IN TIROL"

Hier geht es vor allem darum, die betrieblichen Fahrten nachzuweisen und glaubhaft zu machen. Je kleiner der Privatanteil ist, desto wichtiger ist es, Aufzeichnungen vorzulegen, die an diesem Sachverhalt keine Zweifel lassen.

Artikel "Ärztekammermitteilungen" als pdf-download
Artikel "Zahnarzt in Tirol" als pdf-download

Das verflixte dritte Jahr

Das verflixte dritte Jahr

Ausgabe Nr. 1 im Jänner 2016 in der "ECONOVA"

Das verflixte dritte Jahr

Erfolgsstart: Steuer- u. Abgabenplanung. So schaffen Sie das verflixte 3. Jahr und nicht umgekehrt.

Artikel als pdf-download

Endspurt 2015 - Steuersparcheckliste

Endspurt 2015 - Steuersparcheckliste

Ausgabe Nr. 17 im Jänner 2016 in der "ECONOVA"

Endspurt 2015 - Steuersparcheckliste

Alle Jahre wieder ... Machen Sie hier Ihren persönlichen Steuercheck 2015 und lesen Sie, wo Sie jetzt noch gestalten können.

Artikel als pdf-download

Pressespiegel 2015

Gewinnregulierung und Steuerplanung

Gewinnregulierung und Steuerplanung

Ausgabe Nr.10 im Oktober 2015 in der "ECONOVA"

Gewinnregulierung und Steuerplanung

Herbstzeit = Rechenzeit
Alle Jahre wieder um diese Zeit ist es ratsam, eine Gewinn- und Steuerplanung für das sich neigende Jahr zu machen. Vor allem Einnahmen-Ausgaben-Rechner können ihre Gewinne durch Verschiebemaßnahmen in einem nicht zu unterschätzenden Maße regulieren.

Artikel als pdf-download

Steuerreform 2016 fix beschlossen

Steuerreform 2016 fix beschlossen

Ausgaben im September 2015 in den
"ÄRZTEKAMMERMITTEILUNGEN" + "ZAHNARZT IN TIROL"

Steuerreform 2016 fix beschlossen
Was ist nun wirklich Sache?

In der letzten Ausgabe haben wir von den jüngsten Reformplänen der Regierung berichtet. Inzwischen ist die Steuerreform fix beschlossene Sache. Lesen Sie hier, was nun wirklich auf Sie zukommen wird und wo Sie jetzt noch handeln können.

Artikel "Ärztekammermitteilungen" als pdf-download

Artikel "Zahnarzt in Tirol" als pdf-download

Steuerreform 2016 fix

Steuerreform 2016 fix

Ausgabe Nr.9 im September 2015 in der "ECONOVA"

Steuerreform 2016:
Was ist nun wirklich Sache?

In der Juniausgabe haben wir Ihnen die geplanten Änderungen der Steuerreform bereits im Überblick vorgestellt. Viele Berichte und Spekulationen, vor allem zum heißen Thema Kontenöffnung, sind seither durch die Medien gegangen. Inzwischen ist die Steuerreform fix beschlossene Sache.

Artikel als pdf-download

Steuerreform 2016

Steuerreform 2016

Ausgabe Nr.6 im Juni 2015 in der "ECONOVA"

Was bringt Ihnen der neue Tarif 2016?

Artikel als pdf-download

Steuerreform

Steuerreform

Ausgaben im Juni 2015 in den
"ÄRZTEKAMMERMITTEILUNGEN" + "ZAHNARZT IN TIROL"

Was bringt Ihnen der neue Tarif 2016?

Während einige Punkte rund um die Steuerreform 2016 derzeit noch diskutiert und kritisiert werden, so scheinen die neuen Steuersätze als Herzstück der Reform jedenfalls bereits so gut wie fix zu sein. Am Ende haben wir die neuen Steuersätze für Sie zusammengefasst.

Artikel "Ärztekammermitteilungen" als pdf-download

Artikel "Zahnarzt in Tirol" als pdf-download

Finanzstrafnovelle

Finanzstrafnovelle

Ausgaben im März 2015 in den
"ÄRZTEKAMMERMITTEILUNGEN" + "ZAHNARZT IN TIROL"

Allheilmittel Selbstanzeige stark lädiert

Bisher konnte man bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen durch Einbringung einer Selbstanzeige eine Strafe für verkürzte bzw. hinterzogene Abgaben vermeiden. Wichtig war dabei nur, dass eine inhaltlich korrekte und gemäß den gesetzlichen Merkmalen vollständige Selbstanzeige vor dem Beginn von Verfolgungshandlungen bzw. vor einer dem Anzeiger bekannten Entdeckung eingebracht und die Abgaben rechtzeitig bezahlt wurden. In einem solchen Fall waren dann nur die damit aufgedeckten, ohnehin längst fälligen Steuerschulden ohne weitere Strafzuschläge nachzuzahlen.

Artikel "Ärztekammermitteilungen" als pdf-download

Artikel "Zahnarzt in Tirol" als pdf-download

Bareinnahmen richtig aufzeichnen

Bareinnahmen richtig aufzeichnen

Ausgabe Nr.1 im Jänner 2015 in der "ECONOVA"

Ab einem Jahresumsatz von 150.000 Euro (netto) besteht die Verpflichtung, die Bareingänge einzeln zu erfassen. Unter dieser Umsatzgrenze ist eine vereinfachte Losungsermittlung (Kassasturz) möglich.

Artikel als pdf-download

Pressespiegel 2014

Steuersparcheckliste ... Endspurt 2014 ...

Steuersparcheckliste ... Endspurt 2014 ...

Alle Jahre wieder ... machen Sie hier Ihren persönlichen Steuer-Check 2014 und lesen Sie, was und wie Sie jetzt noch aktiv gestalten können.

Ausgaben im Dezember 2014 in den
"ÄRZTEKAMMERMITTEILUNGEN" + "ZAHNARZT IN TIROL"

Artikel "Ärztekammermitteilungen" als pdf-download
Artikel "Zahnarzt in Tirol" als pdf-download

Steuer-Sparcheckliste - Endspurt 2014

Steuer-Sparcheckliste - Endspurt 2014

Ausgabe Nr.18 im Dezember 2014 in der "ECONOVA"

Alle Jahre wieder ... Machen Sie hier Ihren persönlichen Steuercheck 2014 und lesen Sie, wo Sie jetzt noch gestalten können.

Artikel als pdf-download

Noch ist er planbar: Gewinnfreibetrag 2014

Noch ist er planbar: Gewinnfreibetrag 2014

Ausgabe Nr.13 im Oktober 2014 in der "ECONOVA"

Seit dem Jahr 2007 kann unter bestimmten Voraussetzungen ein Teil des Gewinnes steuerfrei bleiben. Damit wurde für Unternehmer ein Gegenstück zur begünstigten Besteuerung des 13.und 14. Gehaltes von Dienstnehmern geschaffen. Sollte diese Begünstigung aufgrund der aktuellen politischen Diskussion nun tatsächlich fallen, so wird es wohl auch bald den Gewinnfreibetrag nicht mehr geben. Aber noch gibt es ihn!

Artikel als pdf-download

Praxisbeendigung und der Fluch der "Stillen Reserven"

Praxisbeendigung und der Fluch der "Stillen Reserven"

Ausgaben im Oktober 2014 in den
"ÄRZTEKAMMERMITTEILUNGEN"

Artikel "Ärztekammermitteilungen" als pdf-download

Betriebsübergabe und der Fluch der "Stillen Reserven"

Betriebsübergabe und der Fluch der "Stillen Reserven"

Ausgabe Nr.9 im September 2014 in der "ECONOVA"

Seinen Betrieb an einen geeigneten Nachfolger zu übergeben ist in mehrfacher Hinsicht alles andere als einfach. Steuerlich schmerzen dabei vor allem die "stillen Reserven", die in so manchem Betriebsgebäude schlummern. Wir wollen es Ihnen zumindest in dieser Hinsicht so leicht wie möglich machen und haben für Sie die besten Strategien gegen den Fluch der stillen Reserven zusammengetragen.

Artikel als pdf-download

Zu viel Steuern bezahlt?

Zu viel Steuern bezahlt?

Ausgabe Nr.8 im Juli/August 2014 in der "ECONOVA"

Wenn Sie mehr Steuern bezahlt haben als Sie müssten, ist es noch lange nicht zu spät.

Artikel als pdf-download

Angestellte Ärztinnen und Ärzte

Angestellte Ärztinnen und Ärzte

Ausgabe im Juni 2014 im
"ZAHNARZT IN TIROL"

Artikel "Zahnarzt in Tirol" als pdf-download

Arbeitszeiten - eine eigene Wissenschaft: RaumpflegerInnen bei Zahnärzten

Arbeitszeiten - eine eigene Wissenschaft: RaumpflegerInnen bei Zahnärzten

Ausgaben im Juni 2014 in den
"ÄRZTEKAMMERMITTEILUNGEN" + "ZAHNARZT IN TIROL"

Artikel "Zahnarzt in Tirol" als pdf-download
Artikel "Ärztekammermitteilungen" als pdf-download

Personenversicherungen als Steuerabsetzposten??

Personenversicherungen als Steuerabsetzposten??

Ausgabe Nr.6 im Juni 2014 in der "ECONOVA"

Beiträge zu Personenversicherungen können unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich angesetzt werden. Dabei gibt es mehrere Spielarten. Während manche Beiträge zur Gänze steuermindernd wirken, düfen andere nur zu einem Bruchteil als so genannte Sonderausgaben und wieder andere gar nicht geltend gemacht werden.

Artikel als pdf-download

Steuer-News 2014

Steuer-News 2014

Ärzte speziell von umsatzsteuerlichen Änderungen betroffen

Ausgaben im März 2014 in den
"ÄRZTEKAMMERMITTEILUNGEN" + "ZAHNARZT IN TIROL"

Vor wenigen Tagen wurde das Abgabenänderungsgesetz 2014 beschlossen. Einiges davon hat auch schon seit 1.3.2014 Gültigkeit. Im Folgenden eben wir Ihnen einen Überblick über die markantesten Punkte aus diesem jüngsten Gesetz sowie auch über weitere interessante Neuerungen 2014.

Artikel "Zahnarzt in Tirol" als pdf-download
Artikel "Ärztekammermitteilungen" als pdf-download

Steuertipps zu privaten Immobilienverkäufen

Steuertipps zu privaten Immobilienverkäufen

Ausgabe Nr.4 im April 2014 in der "ECONOVA"

Seit rund zwei Jahren unterliegt der Verkauf von privaten Liegenschaften der Einkommensteuer. Dies war vorher nur dann der Fall, wenn zwischen Kauf und Verkauf weniger als zehn Jahre (Spekulationsfrist) lagen. Aktuell sieht die Besteuerung von privaten Liegenschaftsverkäufen anders aus.

Artikel als pdf-download

Der Staat braucht Geld

Der Staat braucht Geld

Ausgabe Nr.1 im Jänner 2014 in der "ECONOVA"

Die Regierung hegt für die nahe Zukunft ehrgeizige Reformpläne. So finden sich im Arbeitsprogramm der Österreichischen Bundesregierung 2013 bis 2018 neben Wachstum, Beschäftigung und Betrugsbekämpfung so hehre Ziele wie die Förderung von Familien, Integration, Forschung & Innovation, Kunst & Kultur, Sport, Gesundheit, Ökologisierung sowie auch
leistbares Wohnen & Leben; Entbürokratisierung & Modernisierung des Staates, Steuergerechtigkeit & Vereinfachung des Steuersystems; die Wahrnehmung von Österreichs Verantwortung in der Welt etc.

Artikel als pdf-download